Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5,9€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie können keine Produkte in den Warenkorb ablegen? Lösung: Einfach unsere Funktions-Cookies akzeptieren.

You're currently on:

Single Malt Welsh Whisky

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Geht es um Single Malt, denken wir an den Single Malt Scotch Whisky, da er auf eine jahrhundertelange Tradition zurückblickt und den Markt dominiert. Aber auch in anderen Ländern hat man den Single Malt als "reinen Malz Whisky" für sich entdeckt. So wird deutscher Whisky oder schwedischer Whisky beispielsweise oft in dieser Form hergestellt, wohingegen Irish Whiskey oder Japanese Whisky eher als Blend konzipiert wird. Seit geraumer Zeit mischt ein Neuankömmling den Mark auf: der Single Malt Welsh Whisky. Der Begriff Welsh steht bekanntlich auf Englisch für Walisisch - es handelt sich also um Single Malt Whisky aus Wales, der den britischen Klassikern erfolgreich Konkurrenz macht.

Wissenswertes zu Wales

Single Malt Welsh Whisky kommt zwangsläufig aus Wales. Dieses Land nennt sich in der Landessprache Cymru und ist Teil des Vereinten Königreiches. Im Westen der Insel Großbritannien gelegen, ist es ein direkter Nachbar von England und beheimatet rund 3,1 Millionen Einwohner auf einer Fläche von weniger als 30.000 km2. Wales ist eine ursprünglich keltische Nation und besitzt eine lange Küstenlinie. Die Hauptstadt ist Cardiff. Die Lage unweit von Schottland und England legt es nahe, dass Single Malt Welsh Whisky hergestellt wird. Zudem gibt es vor Ort gute Bedingungen für den Anbau von Getreide, das für die Herstellung von Welsh Whisky wichtig ist.

Walisischer Whisky: die Geschichte von Welsh Whisky

Tatsächlich wird Walisischer Whisky - in der Landessprache "wisgi Cymreig" genannt, bereits seit dem Mittelalter hergestellt. Wie in den anderen Ländern beeinflussten wohl Mönchsorden die Whisky-Destillation und perfektionierten jene Methoden im Laufe der Zeit. Ende des 19. Jahrhunderts starb die Herstellung von Whisky in Wales beinahe aus. 1887 etablierte man zu jenem Zeitpunkt die letzte Whiskydestillerie (R.J. Lloyd Price in Frongoch). Diese Welsh Whisky Distillery Company musste jedoch rasch Krisen hinnehmen und wurde 1900 an William Owen verkauft. 1920 liquidierte man die Brennerei und damit wurde es ruhig um den Single Malt Welsh Whisky. In den 90er-Jahren des 20. Jahrhunderts versuchten sich einige Unternehmer an einem Revival von Whisky aus Wales. Sie begannen zunächst damit, schottischen Whisky zu beziehen und selbst als Welsh Whisky abzufüllen. Das führte aber schnell zu Rechtsstreitigkeiten und zu einem Stopp.

2000 gründete man die Welsh Whisky Company am Standort Penderyn im Brecon Beacons Nationalpark. Sie begann im selben Jahr mit der Produktion. 2004 fand dank ihr der erste Welsh Single Malt Whisky in über einem Jahrhundert seinen Weg auf den Markt. Die Penderyn Distillery ist seitdem die Anlaufstelle schlechthin, wenn es um Welsh Single Malt Whisky geht. 2016 veröffentlichte eine weitere Brennerei Waliser Whisky. Die Firma Dà Mhile Distillery unweit von Llandysul im Westen des Landes füllt seitdem auch Whisky aus Wales ab. 2017 schloss sich die Aber Falls Distillery in Abergwyngregyn, Gwynedd, den beiden Pionieren an. Ihr erster Single Malt Welsh Whisky wird 2021 das Licht der Welt erblicken. Und 2020 nahm man die Coles Distillery Llanddarog, Carmarthenshire, in Betrieb. Mit aktuell vier Whiskybrennereien hat Wales es zum offiziell anerkannten Hersteller von Whisky geschafft und wird den Status sicher noch lang beibehalten.

Die Besonderheiten von Single Malt Welsh Whisky

Klassischer Whisky aus Wales weist viele Gemeinsamkeiten mit den Vorbildern aus Schottland auf. Er wird in der Regel aus Gerstenmalz destilliert und darf danach in Fässern aus amerikanischer oder europäischer Eiche lagern. Ein Mindestalter von drei Jahren ist notwendig, um sich Single Malt Welsh Whisky nennen zu dürfen. Die Destillation kann im pot still oder im column still auf kontinuierliche oder diskontinuierliche Weise erfolgen. Welsh Whisky darf zudem in den verschiedensten Fassarten lagern, in denen zuvor Bourbon, Sherry, Madeira, Portwein oder eine andere Spirituose abgefüllt war. Die Penderyn Distillery ist nach wie vor der größte und bekannteste Produzent von Single Malt Welsh Whisky.