Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert
 

You're currently on:

Mumm Sekt

Mumm Sekt

Mumm Sekt - eine Marke mit Geschichte

Mumm Sekt ist der Markenname des deutschen Sektherstellers Godefroy H. von Mumm & Co. Sektkellereien GmbH in Hochheim am Main. Sie wurde 1922 gegründet und geht auf eine Sektkellerei zurück, die 1827 gegründet wurde von den 3 Brüdern Gottlieb, Jacobus und Philipp Mumm in Reims in Frankreich als Champagnerkellerei P.A.Mumm nach ihrem Vater Peter Arnold Mumm, einem Bankier und Weinhändler aus Solingen. Nach Ausbruch des 1. Weltkrieges 1914 wurde die Familie Mumm enteignet und kehrte mit dem reichen Wissen der französischen Champagnerherstellung nach Deutschland zurück. Hier gründete sie ihre neue Firma in Frankfurt am Main. Seit 1970 gehörte die Firma Mumm zum kanadischen Seagram-Konzern. Die Firma Mumm und die Firma Matheus Müller Sektkellereien in Eltville am Rhein (MMfExtra) gehören seit 2002 zu den Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien.

Die Bezeichnung Sekt

Trotz des Herstellungsferfahrens der Firma Mumm, darf der Sekt dennoch nicht mit dem geschützten Markennamen „Champagner“ bezeichnet werden. Das deutsche Wort Sekt stammt vom lateinischen „siccus“ und heißt trocken. Ursprünglich wurde damit ein süßer spanischer Wein (Sherry) bezeichnet. Erst seit 1825, als ein Schauspieler des  Berliner Schauspielhauses in der Berliner Weinstube Lutter & Wegener beim Kellner Sekt bestellte und damit den üblichen Sherry meinte und irrtümlich Schaumwein erhielt, wurde dieser Schaumwein künftig Sekt genannt.

Manchmal ist ein Mumm nicht Mumm genug.

Berühmte Sorten sind Mumm Dry, Mumm Extra Dry und Mumm Rosé.