Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert

You're currently on:

Charles Lafitte Chamapgner

Charles Lafitte Chamapgner

Sorgt für feierliche Stimmung: prickelnder Charles Lafitte Champagner aus Frankreich

Charles Lafitte mag zwar nicht zu den allseits bekannten Klassikern gehören, sollte jedoch auf keinen Fall ignoriert oder unterschätzt werden. Die Champagnermarke Charles Lafitte aus dem Hause Vranken Pommery kann sich von der Qualität und Authentizität her mühelos mit den Spitzenreitern der Schaumwein-Welt messen und richtet sich vor allem an all jene Kunden, die keine Kompromisse eingehen wollen und zudem nicht viel von aggressiv vermarkteten Topsellern mit riesigen Produktionsmengen halten. Kennzeichnend für Champagne Charles Lafitte ist die tolle Balance aus klassischem, typischem Stil und ausreichend Auswahl.

Charles Lafitte: ein Überblick über die Schaumweinmarke

Charles Lafitte hat sich eine lange Tradition auf die Fahne geschrieben – und ist dabei interessanterweise mit dem Cognac genauso verbunden wie mit dem Champagner. Alles begann, als Georges Goulet 1834 in der Stadt Cognac inmitten der sich diesem Weinbrand widmenden Region einen Familienbetrieb auf die Beine stellte. Die Weinkellerei Goulet besitzt also Wurzeln in der Cognac-Herstellung, obwohl wir die Unternehmensgeschichte von Charles Lafitte Champagne zuwenden. Warum eigentlich Lafitte, wenn doch der Firmengründer den Familiennamen Goulet trägt? Das hat seinen Grund, denn Jean-Baptiste Lafitte lieferte damals die zündende Idee für die Firma. So einigte man sich auf den Firmennamen Charles Lafitte & Cie und entschloss sich dazu, sich sowohl den Weinen als auch den Spirituosen bzw. Weinbränden zu widmen. In den Goldenen Zwanzigern gelang dem Weingut samt Brennerei endgültig der Durchbruch mit dem Cognac und dem später veröffentlichten Charles Lafitte Schaumwein. Interessanterweise war man nicht nur für die eigenen Produkte bekannt, sondern wurde auch von diversen französischen Champagner-Häusern dafür geschätzt, dass man an sie hochwertige Esprits de Cognac lieferte. Diese Destillate dienten als Dosage. Natürlich arbeitete man darüber hinaus an den Schaumweinen aus der Eigenproduktion und entwickelte sich stetig weiter. So kam in den 80er-Jahren der erste Charles Lafitte Wein auf den Markt, der mit einem schwarzen Flaschenhals auf sich aufmerksam machte. Das Weingut und die Destillerie verschmolzen, als 2003 die Firma Charles Lafitte das Champagner-Haus Georges Goulet aufkaufte.

Warum Charles Lafitte kaufen?

Wieso sollte man Charles Lafitte Champagner kaufen? Auf diese Frage gibt es gleich mehrere Antworten. So konzentriert sich die Weinkellerei auf eine traditionelle Assemblage und geht mit Liebe zum Detail vor. Ein hoher Anteil der Weißweinsorte Chardonnay an der Cuvée wirkt sich auf Champagne Charles Lafitte aus. Man ist seit Jahrzehnten stolz auf bestimmte Charaktereigenschaften der Schaumweine: Charles Lafitte Champagner soll sich von der eleganten und ausgewogenen, leichten und lebhaften Seite zeigen. Eine gewisse Frische zeichnet die Cuvées ebenfalls aus, wobei der Schaumwein davon einmal abgesehen das Auge am Genuss teilhaben lässt. Oh, und bevor wir es vergessen: Es gibt eine direkte Verbindung zwischen Charles Lafitte und Vranken-Pommery. In den 80er-Jahren etablierte Paul-Francois Vranken diese Champagnermarke mit festlichem Flair und edler Optik. Champagne Lafitte gehört also wie die Marken Champagne Pommery, Champagne Vranken und Champagne Monopole (Heidsieck & Co) zu einem Unternehmen.

Fein und charaktervoll: Champagner von Charles Lafitte

Das Champagner-Haus Charles Lafitte zeichnet sich nicht zuletzt durch sein savoir faire aus. Die sorgsam gelesenen Trauben aus Top-Lagen innerhalb der umliegenden Weinberge werden so rasch wie möglich weiterverarbeitet. Teilweise presst man die Trauben sanft und fortschrittlich vor Ort im Weingut und transportiert sie dann zur Weinkellerei. Ein geringer Druck wird sich positiv auf den Grundwein für Charles Lafitte Champagner aus. Der Most darf nach dem Pressen für 15 bis 24 Stunden ruhen und wird mittels Hefe zum Gären gebracht. Diese alkoholische Gärung für den Champagner dauert ein bis zwei Wochen. Die zweite, malolaktische Gärung in temperaturregulierten Edelstahltanks folgt. Dann geht es an die Assemblage für die Cuvée, die je nach Produkt wie Charles Lafitte Brut und Charles Lafitte Rosé anders ist. Eine langsame Flaschengärung veredelt den Schaumwein.