Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert

You're currently on:

Glenglassaugh Whisky

Spannender Glenglassaugh Whisky aus Schottland

Es lohnt sich, den Geheimtipps wie Glenglassaugh Whisky eine Chance zu geben. Oft führt nämlich die Produktion im eher geringen Stil dazu, dass mit viel Liebe zum Detail vorgegangen wird. Die Firma Glenglassaugh ist ein tolles Beispiel hierfür und sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Das Bewundernswerte an der Whiskymarke ist, dass sie sich zwischendurch gegen die Konkurrenz geschlagen geben musste, dass man ihr jedoch vor Kurzem neues Leben einhauchte. Nun führt an ihr kein Weg mehr vorbei, wenn es um feinen Scotch Whisky aus Schottland geht.

Glenglassaugh: ein Überblick über die Whiskeymarke

Die Destillerie Glenglassaugh wurde wie viele schottische Destillerien bereits im 19. Jahrhundert auf die Beine gestellt. Mit einem Gründungsdatum in 1875 schafft sie es zwar noch nicht wie einige Giganten auf eine 200-jährige Erfolgsgeschichte, ist aber deutlich mehr als 100 Jahre alt und hat schon allein viel Anerkennung verdient. Die Brennerei Glenglassaugh wurde von der gleichnamigen Firma etabliert, welche für ihre Konstruktion umgerechnet rund 11.000 Euro ausgab. Der Firmenname der Glenglassaugh Distilling Company wurde gewählt, weil der Betrieb seinen Sitz in den Hügeln beim Glassaugh Glen hat. Dieser Produktionsstandort befindet sich in Küstennähe, was den Whisky durchaus beeinflusst. Nur wenige Jahre nach der Eröffnung führte man Renovierungen durch, und zwar unter der Leitung von Alexander Morrison. Neue bzw. zusätzliche Brennapparate wurden installiert und das vorhandene Equipment modernisiert, um sich gegen die Wettbewerber behaupten zu können. Fünf Jahre später kauften die ehemaligen Kunden Baxter und Robertson die Glenglassaugh Distillery auf und veräußerten sie kurzerhand für eine Summe von circa 17.000 Euro an die Highland Distilleries Company. Das verhalf dem Unternehmen jedoch nicht unbedingt zum internationalen Durchbruch, denn von 1906 bis 1960 war die Glenglassaugh Whisky Distillery fast gar nicht aktiv.

Warum Glenglassaugh kaufen?

In den 60er-Jahren wurde die Destillerie erneut renoviert und modernisiert. Zwei neue, deutlich größere Brennanlagen sollten die Glenglassaugh Brennerei konkurrenzfähiger machen. Man erhöhte die jährliche Produktionskapazität auf eine Million Liter, was einer Verdopplung entsprach. Gleichzeitig entschloss man sich dazu, den malting floor auf dem Betriebsgelände nicht mehr zu nutzen und stattdessen fortan Gerstenmalz von der Tamdhu Distillery zu beziehen. Das ging bis 1986 gut, bevor man die Glenglassaugh Distillery schließen musste. Eine Handvoll an Whiskys von unabhängigen Abfüllern wurde danach veröffentlicht und sorgte dafür, dass die Whiskymarke aus den Highlands nicht in Vergessenheit geriet. Die Scaent-Gruppe mit Standort in den Niederlanden wurde so auf die stillgelegte Brennerei und ihre Whiskyvorräte aufmerksam. 2008 kaufte sie die Glenglassaugh Destillerie für einen Preis von knapp 5,7 Millionen Euro auf und nahm sie im selben Jahr im November in Betrieb. Seitdem gibt es wieder mehr Highland Whisky von Glenglassaugh zu entdecken.

Für Kenner wie Einsteiger eine tolle Idee: Glenglassaugh Whisky

Die Firma Glenglassaugh bereicherte im Laufe ihrer ereignisreichen Geschichte oft Dritte mit ihren Destillaten für Blends. So profitierten u. a. Cutty Sark – bei den Amerikanern ausgesprochen beliebt – und Famous Grouse von dem Glenglassaugh Whisky. Wir finden, das ist Grund genug, um auch dem Single Malt des Herstellers eine Chance zu geben. Besonders empfehlenswert sind Abfüllungen wie der Glenglassaugh Revival Single Malt Scotch Whisky, der nicht nur mit seinem Namen auf die Wiederauferstehung der Marke anspielt. Nicht entgehen lassen sollten sich Scotch-Fans außerdem Highlights wie den Glenglassaugh Evolution Single Malt mit seinem riesigen Potenzial und den Glenglassaugh Torfa Single Malt, der als Peated Whisky für Scotch mit Rauch steht. Alter Highland Malt mit Age Statement ist ebenso erhältlich.