Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert
 

You're currently on:

Balvenie Whisky

Balvenie Whisky

Der Balvenie Whisky - Tradition mit enormer Geschmacksvielfalt

Lange stand der Balvenie Whisky im Schatten der großen Destillerien in Dufftown. So ist es nicht verwunderlich, dass zunächst die eigene Produktion für die verschiedenen Blends genutzt wurde. Die bereits 1892 gegründete Destillerie Balvenie hat ihren Sitz an den Hängen der Convals, unterhalb der Glenfiddich Destillerie. Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich der Balvenie Whisky zu einem echten Geheimtipp gemausert und ist bei Genießern und Sammlern gleichermaßen beliebt.

Der erste Single Malt Balvenie Whisky verließ die Destillerie erst im Jahr 1973 und sorgte mit seinem Erscheinen für eine große Begeisterung bei den Liebhabern dieser edlen Getränke. Der einzigartige Geschmack des Balvenie Whisky hat sich bis heute bewahrt und ist in den vielen Abfüllungen immer deutlich erkennbar. Dazu trägt sicherlich bei, dass die Destillerie für den Balvenie Whisky auf die gleiche Quelle wie Glenfiddich zurückgreifen muss. Das Wasser der Quellen Robbie Dubh trägt viel zur geschmackvollen Entwicklung der verschiedenen Whisky-Sorten bei. Darüber hinaus ist die Balvenie Destillerie eine der letzten Destillerien der Welt, die ihre Gerste in Teilen noch selber malzt und somit den Charakter des Balvenie Whisky enorm stark beeinflussen kann.

Große Varianz an Aromen für Liebhaber und Genießer

Der Balvenie Whisky zeichnet sich vor allem durch sein klares und stringentes Aroma aus. Die Brennmeister bei Balvenie arbeiten dabei nicht nur mit unterschiedlichen Kompositionen der Zutaten, sondern achten besonders bei der Reifung und Lagerung auf optimale Ergebnisse. So gehören der Balvenie 12 years Doublewood und der Balvenie 15 years Single Barrel zu den beliebtesten Abfüllungen des Herstellers. Dieser Balvenie Whisky konzentriert sich enorm stark auf die Geschmacksnoten, welche von den ausgewählten Eichenfässern übertragen werden und verdeutlicht somit stark, wie sehr der Balvenie Whisky von der guten Auswahl in diesem Bereich abhängig ist. Jeder Balvenie Whisky dieser Sorten schmeckt einzigartig und ist durch das verwendete Eichenfass geprägt. So zeigt der Hersteller dies bei diesem Balvenie Whisky besonders an, indem nicht nur die Flaschennummer, sondern auch die Fassnummer angegeben wird.

Vielfältigkeit dank passendem Finish

Jeder Balvenie Whisky ist ein echtes Unikat und verzaubert durch sein vielfältiges Aroma und seinen einzigartigen Charakter. Allen gemein ist den Balvenie Whisky - Sorten eine rauchige und erdige Grundnote, welche durch eine geschickte Süße abgemildert wird. Je nach verwendeten Finish, welches durch die verwendeten Fässer variiert, kann sich das Aroma darüber hinaus sehr frei entfalten. Genießer und geübte Gaumen können die einzelnen Aroma-Schichten beim Balvenie Whisky hervorragend erleben und genießen. Der Balvenie Whisky ist kein Getränk für Anfänger, da diese von der Vielfalt der Aromen oftmals überwältigt werden und diese nur schwer zuordnen können. Wer einen solchen Whisky umfassend genießen möchte, sollte die eigenen Geschmacksnerven in diesen Bereichen bereits trainiert haben.

Die Geschichte der Balvenie Distillery

Die „Balvenie Distillery“ ist eine Whisky-Brennerei für Single-Malt-Whisky in Dufftown in der Region Speyside in Schottland, Großbritannien. Nur die Bezeichnung Single-Malt-Whisky verbürgt die Herkunft aus einer einzigen Brennerei, während minderwertige Sorten einen Verschnitt aus mehreren Brennereien enthalten. Besitzer ist William Grant & Sons. Sie ist noch heute in dem alten, aus Feldsteinen errichteten Gebäude untergebracht. William Grant wurde 1839 geboren, musste die verarmte Familie bereits als siebenjähriger Junge finanziell unterstützen, indem er auf einer Farm am Oberlauf des Deveron-Flusses arbeitete. Zunächst machte er eine Lehre als Schuhmacher, wurde dann aber als Buchhalter in der Mortlach distillery 1866 angestellt. Dort stieg er bald zum Vorarbeiter und dann zum Manager auf. Nach einem etwa 20jährigen Lernprozess machte er sich selbständig, kaufte ein Gelände und errichtete im Herbst 1886 die Brennerei nahe des Schlosses Balvenie und leitete sie bis zu seinem Tod 1923. 1892 wurde mit dem Umbau eines aus dem 18ten Jahrhundert stammenden Hauses zur Brennerei begonnen. Seit 2007 präsentiert der heutige Hauptmeister der Brennerei, David Mair, eine Bildserie im Internet über die Herstellung des Malt Whisky.

Die Balvenie Whiskys

Mit der Länge der Lagerung in Holzfässern steigen Güte und Preis dieses einzigartigen Whiskys: Founder’s Reserve ist 10, Double Wood und Signature 12 Jahre, Single Barrel 15, Port Wood 21 Jahre alt, The Balvenie Twenty Five 25 und The Balvenie Thirty 30 Jahre alt. Zahlreiche 17 Jahre alte Sorten gibt es nur in limitierter Auflage, so der Islay Cask, Rum Cask, Sherry Wood, New Wood, New Oak, Madeira Cask, sowie den über 20 Jahre alten Port Wood und eine Auswahl der 30-50 Jahre alten Vintage Casks. Im Jahre 2006 erhielt dieser exzellente Whisky Internationale Spirituosen-Gold-Medallien, 2008 den World Whiskies Award, den San Francisco World Spirits Competition, den Scotch Whisky Masters, den International Wine & Sprit Competition, den International Spirits Challenge, letztere ebenfalls 2009.
In dem Science-fiction-Film „The day after tomorrow“ von Roland Emmerich 2004, in welchem die Katastrophe einer neuen Eiszeit als Spätfolge globaler Klima-Erwärmung dargestellt wird, wird in einer Szene mit einem Balvenie-Whisky angestoßen.