Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5,9€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie können keine Produkte in den Warenkorb ablegen? Lösung: Einfach unsere Funktions-Cookies akzeptieren.

You're currently on:

Ole Smoky

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Authentischer Ole Smoky Moonshine aus Amerika

Die Marke Ole Smoky entführt in die Vergangenheit. Es war zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten nämlich nicht erlaubt, Spirituosen herzustellen. Davon ließen sich die meisten aber nicht abbringen, und so wurde so manch eine Schwarzbrennerei gegründet. Dort destillierte man illegal, in wahren Nacht-und-Nebel-Aktionen Alkohol nach dem Vorbild von American Whiskey. Daher der Name Moonshine für solche Spirituosen bei Mondschein. Der Ole Smoky Moonshine entsteht jedoch komplett legal und ist in der Gegenwart fest verankert. Er ermöglicht quasi eine Zeitreise.

Ole Smoky Moonshine: ein Überblick über die Spirituosenmarke

Verantwortlich für die Herstellung ist die Ole Smoky Distillery in der Stadt Gatlinburg im US-Bundesstaat Tennessee. Der ist in erster Linie für den Tennessee Whiskey von Marken wie Jack Daniels bekannt, doch auch der Tennessee Moonshine dieser weitaus jüngeren Brennerei verdient viel Aufmerksamkeit. Die Destillerie war in East Tenneessee im Osten des Staates die erste legal operierende, lizenzierte Whiskybrennerei nach dem Aufheben des Verbotes im Jahre 2009. 2010 ging die Ole Smoky Tennessee Moonshine Distillery an den Start, und das am Unabhängigkeitstag (4. Juli). Sie gehörte zu jenem Zeitpunkt zu einer von nur vier Destillerien in Tennessee, gemeinsam mit den Legenden Jack Daniels und George Dickel sowie Benjamin Prichard. Die Brennerei hat unter der Leitung von Joe Baker und seiner Familie innerhalb von wenigen Jahren mehrere Produkte auf den Markt gebracht. Dem Ole Smoky Moonshine und dem ebenfalls hergestellten Whiskey ist der internationale Durchbruch gelungen. Die Brennerei nennt sich "The Holler" und zählt angeblich zu den am meisten besuchten Destillerien in Amerika. Als Familienbetrieb schlägt sie Brücke zwischen dem 20. und 21. Jahrhundert und greift für ihre Produkte häufig rund 100 Jahre alte Rezepte auf.

Warum Ole Smoky kaufen?

In Gatlinburg wird der Ole Smoky Moonshine nach alten und neuen Rezepten derzeit in bis zu 15 Sorten abgefüllt. Die vielen Geschmacksrichtungen sind Teil des Erfolges. Die Maische für die Destillation des Klassikers und der aromatisierten, fruchtigen Abfüllungen an Ole Smoky Tennessee Moonshine Likör basiert auf Mais, und zwar in einem weitaus höheren Anteil als beim Bourbon Whiskey aus Amerika. Das Getreide wird lokal bezogen. Wie es damals üblich war, wandern die Destillate nicht in eine normale Spirituosenflasche, sondern in ein Einmachglas. Dieses mason jar wurde einst gewählt, um den schwarzgebrannten Alkohol zu verstecken. Heute trägt er zur Authentizität bei. Der Ole Smoky Moonshine aus den USA verlässt sich bei der Destillation auf zwei pot stills (Kupferbrennkessel) und auf ein bis zu 100 Jahre altes Familienrezept. Die Brennerei hat sich dabei Hilfe von dem Experten Dave Pickerell geholt, der mehr als 15 Jahre lang als Master Distiller für Maker's Mark zuständig war. Er kreiert sowohl milde, oft fruchtige Liköre als auch klassischen White Whiskey und hochprozentige Varianten an Moonshine.