Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert

You're currently on:

Sheridan's

Kultiger Likör von Sheridan's aus Irland

Die Marke Sheridan's ist fest in Irland verwurzelt – also in einem Land, das man mit dem Irish Whiskey sowie mit dem einen oder anderen weltbekannten Sahnelikör assoziiert. Genau darauf darf man sich auch bei der Firma Sheridan freuen, die altbewährte Zutaten auf spannende Weise zusammenbringt und vor allem aufgrund der Produktpräsentation viel Aufmerksamkeit auf ihre Spirituosen zieht.

Sheridan's: ein Überblick über die irische Spirituosenmarke

Die Firma Thomas Sheridan & Sons ist für die Likörmarke verantwortlich. Sie befindet sich wiederum unter der Leitung der Gilbey Group. Diese Unternehmensgruppe übernimmt auch die Verantwortung für die Produktion von Baileys Irish Cream Liquor. Gemeinsam mit dem Sheridan's Cream Likör kümmert der Betrieb sich also um zwei typisch irische Legenden, die rund um den Globus große Bekanntheit genießen. Das Unternehmen T. Sheridan & Sons Liquor hat in der Landeshauptstadt Dublin seinen Sitz. Registriert wurde es 1993, und der Sheridan's Cream Liqueur fand 1994 erstmals seinen Weg auf den Markt. Über die Brennerei selbst gibt es so gut wie gar nichts zu erfahren, und sie öffnet ihre Türen auch nicht für neugierige Besucher.

Warum Sheridan's kaufen?

Sheridan's Liköre genießen einen ausgezeichneten Ruf, wobei sich ihr Hersteller etwas geheimniskrämerisch gibt. Sicher ist, dass die noch junge, doch erfolgreiche Destillerie Thomas Sheridan & Sons sich auf heimische Zutaten und ein seit der Gründung nicht verändertes Rezept verlässt. Das stellt die Gilbey-Gruppe sicher, die schon deutlich länger im Geschäft ist. 1857 etablierte Sir Walter Gilbey die Destillerie mit dem Namen W&A Gilbey, um Gin aus Irland herzustellen. Im Laufe der Jahre erweiterte man das Portfolio. Was Mitte des 19. Jahrhunderts als Familienbetrieb begann, besaß ab dem 20. Jahrhundert mehrere Besitzer und Anteilseigner. Knapp ein Jahrhundert nach der Gründung – und noch vor der Erfindung von Sheridan's Likör – fusionierte die Firma W&A Gilbey mit United Wine Traders und wurde als International Distillers & Vintners zum größten Wein- und Spirituosenhändler Großbritanniens. 1972 wurde das Unternehmen von Watney Mann aufgekauft, und Gran Metropolitan übernahm die Gruppe dann in den 70er-Jahren. Eine erneute Fusion in den 90er-Jahren mit Guinness formte dann den britischen Spirituosenkonzern, den heute jeder kennt: Diageo. Genau genommen gehört der Sheridan's Likör also in das Sortiment von Diageo, was ihm zur globalen Popularität verholfen hat.

Clever präsentiertes Highlight: Likör von Sheridan's

Sheridan's Layered Coffee Liqueur hebt sich vor allem optisch von der Konkurrenz ab. Er wird in zwei Schichten bzw. Flaschenteilen verkauft, von der ein Likör weiß und der andere Likör Dunkelbraun bis Schwarz ist. Es handelt sich um Kaffeelikör von Sheridan's, der aufgrund der brillanten Verpackung tolle Möglichkeiten beim Mixen von Drinks eröffnet. Die separaten Sheridan's Liköre setzen sich aus weißem Schokoladenlikör und schwarzem Kaffeelikör zusammen, wobei der Hersteller für das einzigartige Flaschendesign kurzerhand zwei Likörflaschen zusammengeschmolzen hat. Das macht es ein Leichtes, die irische Likörspezialität für Cocktails zu verwenden. Der Sheridan's Double Likör zeigt sich je von der cremig süßen und herben Seite und ist das bisher einzige Produkt des Betriebs, das international bekannt ist. Sowohl der Vanille-Sahnelikör mit schokoladigem Geschmack als auch der Kaffeelikör mit seinen bitteren Röstaromen zeigen sich von der aussagekräftigen Seite.