Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert

You're currently on:

Sazerac Whisky

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Faszinierender Sazerac Whiskey aus Amerika

Der Sazerac Whiskey mag hierzulande noch zu den Geheimtipps gehören, aber in seiner Heimat ist er bereits ein Kulthit. Für die amerikanische Whiskeymarke spricht, dass sie sowohl auf einen authentischen Charakter als auch auf hohe Qualität achtet. Der Sazerac American Whiskey widmet sich dabei in erster Linie dem Rye statt dem Bourbon, und schon allein das ist ein guter Grund, ihm Aufmerksamkeit zu schenken. Von New Orleans aus tritt der Whiskey aus den USA seine lange Reise rund um den Globus an und wickelt dabei immer mehr Genießer um den Finger.

Sazerac: ein Überblick über die amerikanische Whiskeymarke

Verantwortlich für Sazerac Whiskey ist die gleichnamige Firma mit Sitz im US-Bundesstaat Kentucky. Woher kommt der Name, den wir eigentlich mit Drinks statt mit Whiskeys in Verbindung bringen? Man geht davon aus, dass in dem Sazerac Pub, während der Prohibition unschuldig als Coffee House (also Café) getarnt, einst der Sazerac Cocktail erfunden wurde. Diese Institution in der Stadt New Orleans, das Sazerac Coffee House in der Royal Street, servierte seinen Gästen Mixgetränke, die auf typisch amerikanischem Rye Whiskey und auf Peychaud's Bitters basierten. Der daraus entstandene, bis heute bekannte Longdrink – vermutlich einer der ersten amerikanischen Cocktails – inspirierte eine Brennerei später dazu, den Sazerac Whiskey ins Leben zu rufen.

Warum Sazerac kaufen?

Die Marke Sazerac rückt einen American Whiskey in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, der inzwischen im Schatten des Bourbon steht – und das zu Unrecht. Einst war der Rye Whiskey der Klassiker aus den USA, mit seiner Maische aus mindestens 51 % Roggen. Nach dem Ende der Prohibition in den 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts wurde er fast komplett vom Bourbon aus Mais-Maische ersetzt. In den letzten Jahren erlebte der Rye jedoch eine Renaissance, und das hat man nicht zuletzt dieser Destillerie mit ihrem traditionellen Sazerac Whiskey zu verdanken. Er ist ein Muss, wenn man den gleichnamigen Sazerac Cocktail mixen möchte, kann aber auch davon gesondert getrunken werden. Zu verdanken haben wir sein Revival der legendären Buffalo Trace Distillery, wobei jenes Unternehmen u. a. auch für die Whiskeymarke Eagle Rare zuständig ist.

Tradition trifft auf Moderne beim Sazerac Rye Whiskey

Der Sazerac Whiskey von Buffalo Trace hat viel zu bieten, schlägt jedoch nicht über die Stränge. Mit seinem mustergültigen, selbstbewussten Charakter konnte er schon diverse Medaillen für sich in Anspruch nehmen. Auch vom Whisky-Papst Jim Murray gab es viel Lob für den Sazerac Straight Rye Whiskey, der mit fast 95 Punkten bewertet wurde. Im "Wine Enthusiast Magazin" schaffte es der Sazerac Rye Whiskey ebenfalls auf 95 Punkte. Interessanterweise gesellt sich zu dem Klassiker nun die eine oder andere Sonderedition wie der Sazerac Stagg Junior. Sein Hersteller, die Brennerei Buffalo Trace aus Kentucky, blickt ihrerseits auf unglaublich viele Auszeichnungen und eine Unternehmensgeschichte von mehr als 200 Jahren zurück.