Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert

You're currently on:

Old Grand Dad

Old Grand Dad

Traditioneller Old Grand Dad Whiskey aus Amerika

Der Old Grand Dad Whiskey mag sich zwar alt nennen und auf einen Großvater anspielen, aber er ist keinesfalls ein Ding der Vergangenheit oder zu altmodisch zum Ausprobieren. Ganz im Gegenteil, er schlägt gekonnt die Brücke zwischen Tradition und Moderne und steht für authentischen, typisch amerikanischen Genuss. Old Grand Dad Whiskey aus den USA mag nur in wenigen Abfüllungen erhältlich sein, aber das spricht eher für als gegen ihn. Frei nach der Devise "Klasse vor Masse" agiert der Hersteller im eher kleinen Stil. Interessanterweise ist die Firma Jim Beam für den Old Grand-Dad Whiskey verantwortlich, und sie kennt nun wirklich jeder.

Old Grand Dad: ein Überblick über die amerikanische Whiskymarke

Der Old Grand Dad Whiskey gehört in das Portfolio von Beam Inc. Das Unternehmen – das sich vor einigen Jahren mit Suntory aus Japan zusammengeschlossen hat – ist für den American Whiskey unter dem eigenen Firmennamen genauso verantwortlich für einige weitere Whiskeymarken aus den Vereinigten Staaten. Old Grand Dad und Old Overholt werden dabei seit 2015 als separate Kategorie zusammengefasst. Man bezeichnet sie als "The Olds" und unterstreicht dabei die Tatsache, dass beide Produktserien von Jim Beam sich dem altbewährten Whiskeystil widmen. Wer nach traditionellem, authentischem Whiskey sucht, der wird hier fündig.

Old Grand Dad spielt nicht allgemein auf irgendwelche Großväter an, sondern wurde aus gutem Grund so benannt. Verantwortlich für die Marke war die Familie Hayden, die Mitte des 19. Jahrhunderts ihre erste eigene Brennerei auf die Beine stellte. Somit blickt der Old Grand Dad Whiskey genau genommen auf eine beachtliche Erfolgsgeschichte von über 150 Jahren zurück. Obgleich die Destillerie seit der Gründung mehrmals den Besitzer wechselte, wurde sie ununterbrochen genutzt und hält zum Teil an den damaligen Prinzipien sowie Methoden fest. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Marke Old Grand-Dad an Familie Wathen verkauft, welche später als Whiskey-Pioniere den Stein für die American Medicinal Spirits Company und die National Distillers Group legte. Schlauerweise schafft es der Familienbetrieb auf diese Weise, sogar während der Prohibition Spirituosen zu brennen – nur eben Alkohol für die "medizinische" Verwendung. Umso leichter war es für sie, durchgehend aktiv zu sein und nach der Prohibition rasch wieder mit der Produktion von Old Grand Dad Whiskey sowie weiteren Marken wie Old Taylor und Old Crow zu beginnen.

Warum Old Grand Dad kaufen?

Nicht nur für die vergangenen Generationen war der Old Grand Dad Whiskey gut genug, sondern auch die heutigen Großväter, Väter und Genießer im Allgemeinen wissen ihn zu schätzen. Der in Kentucky unter der Schirmherrschaft von Beam Suntory hergestellte Bourbon gehörte lang zur National Distillers Group, die schließlich an den Konzern Fortune Brands überging und zuletzt in das Portfolio von Beam Inc. aufgenommen wurde. Heute ist Old Grand-Dad Teil der Top 10 in den USA und eine der Whiskeymarken aus den Staaten, die auch den Rest der Welt erobert haben. Offiziell sind drei Abfüllungen erhältlich, von denen vor allem das klassische Aushängeschild hierzulande von sich reden macht.

Die patriotische Wahl: Old Grand-Dad Whiskey aus Kentucky

Für Old Grand Dad Whiskey von Beam spricht, dass sich im Laufe der Jahrzehnte nicht allzu viel verändert hat, dass man jedoch modernen Erwartungen gerecht wird. Der rundum gelungene, mustergültige Old Grand Dad Bourbon Whiskey mit dem stattlichen Antlitz des "Großvaters" auf dem Label weiß sowohl Kenner als auch ehrgeizige Einsteiger von sich zu überzeugen. Wie dies für Bourbon üblich – und vorgeschrieben – ist, besitzt er eine Maische aus mehrheitlich Mais und reifte nach der Destillation rund drei Jahre in neuen, ausgebrannten Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Was das Aroma und den Geschmack anbelangt, zeigt sich der Old Grand Dad Whiskey von der süßen und charmanten Seite mit genau dem richtigen Maß an Würze, um die Aufmerksamkeit zu fesseln.