Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert

You're currently on:

Jim Beam Whiskey

Jim Beam Whiskey

Berühmter Jim Beam Whiskey aus Amerika

Jim Beam ist immer eine gute Anlaufstelle, wenn man sich nach Whiskey aus den USA sehnt. Nicht nur ist das Unternehmen seit Jahrzehnten einer der globalen Spitzenreiter, sondern es steht auch für zwei Prinzipien, die maßgeblich am Erfolg beteiligt sind: hohe Qualität und große Auswahl. Für jeden findet sich der richtige Jim Beam Whiskey, sei es für das Einstiegslevel zum Kennenlernen, für das edle Premium-Segment und den puren Genuss oder für das Mixen von typisch amerikanischen Longdrinks und Cocktails mit Jim Beam Whiskey. Dementsprechend lohnt es sich, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und sich über den Whiskey aus den Vereinigten Staaten zu informieren. Was macht ihn so besonders?

Jim Beam: ein Überblick über die amerikanische Whiskymarke

Die Firma Jim Beam blickt auf eine lange Geschichte zurück: Gegründet wurde sie 1795, womit sie zu den ältesten amerikanischen Whiskeybrennereien gehört und nunmehr schon seit über 200 Jahren aktiv ist. Faszinierenderweise steckt hinter dem Jim Beam Whiskey aus Kentucky eine Familie mit deutschen Wurzeln. Johannes Böhm ließ sich zu jener Zeit in dem Bundesstaat nieder und widmete sich nicht nur der Landwirtschaft, sondern begann auch mit der Produktion einer Spirituose, die als Vorläufer vom heutigen Bourbon angesehen wird. Sein Whiskey-Stil etablierte sich rasch und legte den Grundstein für die Whiskeymarke Jim Beam. Sie trägt eine anglisierte Variante seines Namens, denn aus praktischen Gründen benannte der Firmengründer sich in Jacob Beam um. Sein Sohn David stieg bereits im zarten Alter von 18 Jahren in den Betrieb ein und verhalf dem Jim Beam Whiskey ab dem 19. Jahrhundert im Zuge der Industrialisierung zu mehr Bekanntheit. Zu jenem Zeitpunkt lautete der Markenname bzw. die Produktbezeichnung des Whiskeys aus Mais-Maische noch Old Jake Beam Sour Mash und die Destillerie Old Tub. Der Jim Beam Whiskey entwickelte sich weiter: Im Laufe der Jahre wurden einige Veränderungen vorgenommen, u. a. ein Umzug nach Nelson County, um die Eisenbahnlinie zu nutzen. Nach der Prohibition übernahm ein weiteres Mitglied der Familie Beam die Leitung über die Marke und verlegte den Firmensitz nach Clermont in Kentucky (in der Nähe von Bardstown). 1935 etablierte man das Unternehmen James B. Beam Distilling Company, den direkten Vorgänger von Jim Beam Inc. Dabei leitete sich der neue Markennamen Jim Beam Bourbon von dem Firmenleiter James Beauregard Beam ab. Mitverantwortlich für den internationalen Durchbruch der Spirituosen war Booker Noe, der Enkel eines Beam-Familienmitglieds. Er arbeitete rund 40 Jahre für die Destillerie und führte in den 80er-Jahren den ersten Booker's Whiskey von Beam ein.

Warum Jim Beam kaufen?

Zwar hat sich Jim Beam von einem traditionsbewussten Familienbetrieb zu einem multinationalen Spirituosenkonzern entwickelt, doch nach wie vor wird authentischer American Whiskey in Kentucky hergestellt. Viele der damaligen Prinzipien, Rezepte und Vorgehensweise sind trotz Modernisierung erhalten geblieben, und das macht den Jim Beam Bourbon Whiskey und Rye Whiskey zu einer authentischen Spirituose. Beam kaufte in der jüngeren Vergangenheit mehrere Firmen und Marken auf, u. a. National Brands. Zeitweise gehörte die Firma zu Fortune Brands. Seit 2011 agiert sie unter dem Namen Beam Inc. – wobei das Unternehmen 2014 von Suntory Holdings Ltd. aus Japan aufgekauft wurde. Seitdem spricht man korrekterweise von Beam Suntory, doch die Whiskeymarke ist gleich geblieben. Sieben Generationen der Gründerfamilie haben seit Anbeginn am Erfolg der Marke teilgehabt, und das Sortiment ist stetig gewachsen.

Für Kenner wie Einsteiger ideal: legendärer Jim Beam Bourbon Whiskey

Will man Jim Beam Whiskey kaufen, hat man die Qual der Wahl. Der Hersteller bietet sowohl Klassiker wie beispielsweise Jim Beam Kentucky Straight Bourbon Whiskey und Jim Beam Black 6 Years als auch finessereiche, charaktervolle Sondereditionen mit dem gewissen Etwas wie Double Oak Twice Barreled und Jim Beam Devils Cut. Der auf Roggen statt Mais setzende Rye Whiskey und Whiskeyliköre wie Jim Beam Honey sowie Jim Beam Red Stag verleihen dem Produktportfolio eine modernere Prägung und sorgen für Abwechslung. Die leckeren Likör auf Whiskey-Basis haben sogar einen neuen Trend ins Rollen gebracht. Limited Edition Whiskeys sind ebenfalls erhältlich, zum Teil in Geschenkpackungen oder in Sets mit Zubehör.