Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert

You're currently on:

Teacher's Whisky

Klassischer Teacher's Whisky aus Schottland

Die Firma Teacher and Sons ist ein alteingesessener Betrieb, der sich schon seit Ende des 19. Jahrhunderts um die Herstellung von feinem schottischem Whisky kümmert. Eine so lange Erfolgsgeschichte von über 125 Jahren weckt die Neugier, und das Aushängeschild der Brennerei wird den Erwartungen gerecht. Vertrieben wird der Teacher's Blended Scotch Whisky inzwischen vom amerikanisch-japanischen Spirituosenkonzern Beam Suntory.

Teacher's: ein Überblick über die schottische Whiskymarke

Gegründet wurde der Familienbetrieb Teacher & Sons bereits 1830. William Teacher machte sich den neuen Excise Act zunutze und begann zwei Jahre später im Lebensmittelgeschäft seiner Frau in der schottischen Stadt Glasgow mit dem Verkauf von Whisky. Mitte des 19. Jahrhunderts erwarb er eine offizielle Lizenz und wurde fortan von seinen Söhnen unterstützt. Das Unternehmen Teacher & Sons zog in ein anderes Gebäude um und ging nach dem Tod des Gründers an seine Söhne über.

Warum Teacher's Whisky kaufen?

1889 errichtete der Produzent die Ardmore Distillery, um sicherzustellen, dass immer ausreichend Destillate für den firmeneigenen Blend zur Verfügung stehen würden. Bis heute wandert der Großteil der von der Ardmore Distillery produzierten Destillate in den Blended Scotch Whisky von Teacher's. Darüber hinaus verlässt sich die Firma aber noch auf bis zu 30 andere Brennereien. Zurate gezogen wird nur Single Malt statt auch Grain Whisky. Dabei spielt der Peated Whisky von Ardmore, mit über einem Torffeuer getrocknetem Gerstenmalz, die Hauptrolle. Angeblich war diese Marke aus Schottland die erste, die nach dem Ende der Prohibition den US-Markt für sich erobern konnte. Selbstverständlich exportiert man heute noch in zahlreiche andere Länder, wobei der Teacher's Blended Whisky Kultstatus genießt.

Traditionell und gefällig: Teachers Whisky

Der Teacher's Blended Scotch Whisky wird gern mit dem Zusatz "Highland Cream" vermarktet, um das weiche Mundgefühl zu betonen. Er profitiert davon, dass sein Hersteller sich nicht auf den Lorbeeren ausruhte, sondern im Laufe der beachtlichen Firmengeschichte clevere Investitionen tätigte. So kaufte die Firma Teacher & Sons 1960 die Glendronach Distillery auf und sicherte sich damit noch mehr Single Malt für ihren Blend. Die hohe Nachfrage inspirierte das Unternehmen außerdem dazu, 1962 in Glasgow moderne Betriebsanlagen zum Blending und Abfüllen zu errichten. Im Laufe der Jahrzehnte wechselte die Brennerei mehrfach den Besitzer und gehörte u. a. zu Allied Domecq und zu den Chivas Brothers unter der Leitung des Spirituosenkonzerns Pernod Ricard. Seit Kurzem gehört die Marke Teachers Blended Scotch Whisky – gemeinsam mit Laphproaig Distillery – zu Beam. Es wurde an dem zum Mixen von Drinks geeigneten Produkt jedoch nichts verändert.