Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert
 

You're currently on:

Brecon Gin

Brecon Gin

Faszinierender Brecon Gin aus Wales

Nicht nur die Engländer und die Schotten verstehen von viel gutem Gin, sondern auch die Waliser. Gin aus Wales ist eine wirkliche Rarität, und genau darin liegt sein besonderer Reiz. Noch interessanter wird das Ganze, wenn man sich dessen bewusst ist, dass der für den Brecon Gin verantwortliche Hersteller – die renommierte Firma Penderyn – eigentlich für Whisky zuständig ist und daneben sogar noch Vodka produziert.

Charaktervoller Welsh Gin von Brecon

Die Destillerie Penderyn ist schon seit vielen Jahrzehnten – genau genommen, Jahrhunderten – aktiv, obwohl es kein offizielles Gründungsdatum gibt. Man nimmt an, dass bereits im vierten Jahrhundert in Wales Whisky hergestellt wurde, und somit kann der Betrieb indirekt auf eine lange Tradition zurückgreifen. 1998 wurde die Welsh Whisky Company gegründet, und sie machte sich ab 2000 die Brennapparate der Penderyn Distillery zunutze. 2004 kam dann der erste Whisky auf den Markt, und einige Jahre später begann die Destillerie Penderyn damit, andere Spirituosen in ihr Sortiment aufzunehmen. So gibt es seit Kurzem den Brecon Special Reserve Dry Gin und den Brecon Botanicals Gin sowie Vodka zu kaufen. Das hat nicht zuletzt damit zu tun, dass man 2014 die Brennerei erweiterte und modernisierte (man fügte zwei copper pot stills, ein column still und Vorrichtungen zum Gären der Maische hinzu).

Der Brecon Special Reserve Gin der Destillerie Penderyn ist das neue Aushängeschild, und in ihm schlummert ein riesiges Potenzial. Zutaten aus aller Welt verleihen ihm sein unverkennbares Aroma. Die Wacholderbeeren stammen aus Mazedonien, während Spanien sowohl Zitronenschalen als auch Orangenschalen beisteuert. Außerdem verlässt sich der Betrieb auf Cassia-Rinde aus China, Lakritze aus Sri Lanka, Zimt aus Madagaskar, Angelikawurzel aus Frankreich und Koriander aus Russland. Muskatnuss aus Indien und Iriswurzel aus Italien macht die Botanicals komplett und den Brecon Gin zu einem Weltreisenden. Er zeigt sich von der facettenreichen, doch ausgewogenen Seite und kann gut gemixt werden.