Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert
 

You're currently on:

Asbach Uralt Weinbrand

Asbach Uralt Weinbrand

Die Geschichte des Untenehmens Asbach

Asbach Uralt ist ein berühmter sehr alter Weinbrand aus Deutschland aus der Stadt Rüdesheim am Rhein. Asbach ist eine GmbH, Geschäftsführer ist Herr Dieter Gräf. Die Firma Asbach wurde im Jahr 1892 von dem Kaufmann und Destillateur Hugo Asbach gegründet und von seinem Sohn Hermann Asbach fortgeführt.

1905 trat Albert Sturm dem Unternehmen bei und 1908 wurde die Marke Asbach Uralt patentrechtlich geschützt. Damit war auch der deutsche Begriff „Weinbrand“ geschaffen. Eine lange Lagerung war ein Qualitätsmerkmal. Da nach dem Ende des 1. Weltkrieges im Versailler Vertrag der Name Cognac nur noch für französische Produkte benutzt werden durfte, wurde der Begriff „Weinbrand“ für deutsche Produkte die geschützte Marke.

1924 kamen die ersten Asbach –Pralinen auf den Markt. 1937 wurde der Werbesologan „im Asbach ist der Geist des Weines“ eingeführt. Während des 2. Weltkrieges wurde die Produktion vorübergehend eingestellt und 1950 wieder aufgenommen. Im Jahre 2000 wird der Jahrgangsbrand 1972 auf den Markt gebracht. 2002 wird die Asbach GmbH durch sie Semper idem Underberg AG übernommen. In einem Besucherzentrum in Rüdesheim kann man die Firma besichtigen und Produkte kaufen.

Die Produktion des Asbach Uralt

Die Herstellung dies Weinbrandes „Asbach Uralt“ erfolgt durch zweifache Destillation aus besten Weintrauben ausschließllich aus dem Gebiet der französischen Charente. Der Weinbrand wird in 300 l Fässern aus Lomousineiche, ohne Nägel und Leim, 2-3 Jahre gelagert. Berühmte Produkte sind der Asbach Uralt, der Asbach Urbrand und der Asbach Uralt 5 Jahre gereift.