dasgibtesnureinmal.de

Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert
 

You're currently on:

Johnnie Walker Whisky

Johnnie Walker Whisky

Die Geschichte des Johnnie Walker Whiskies

Johnnie Walker ist der Markenname des weltberühmten schottischen Blend-Whiskys, also einer Mischung aus verschiedenen Sorten (Verschnitt). Hersteller ist der Diageo-Spirituosenkonzern. Gegründet wurde diese Marke von Alexander Walker, der eine Farm in der Nähe von Kilmanrock besaß. Nach seinem Tod haben Ehefrau und Sohn John die Farm verkauft und einen Gemischtwarenhandel inclusive Whisky eröffnet. John wandte die Mischmethoden (Blending), die man für Tee kannte, auf Whisky an. 1857-1925 erfolgte der große Aufschwung des Blended Whisky, weil nach einer Reblausplage in Frankreich der Wein, Cognac und Brandy teuer wurden. Seit 1860 war auch die Mischung von Malz und Getreide-Whisky erlaubt, die den Geschmack sanfter machte. 1880 erfolgten Außenstellen in London und Sydney, 1897 in Südafrika und Birmingham. 1909 wurden die Marken Red Label und Black Label eingeführt.

Die Firma führte 1870 die rechteckigen statt runden Flaschen ein und 1909 das Firmenlogo des striding man, beides bis heute unverwechselbare Markenzeichen. Auch Werbeslogans steigerten den Umsatz, z.B. „Born in 1820 – still going strong“ oder „Der Tag geht – Johnnie Walker kommt“ oder „Keep Walking“. Mit dem Computerspiel Moorhuhn der Werbeagentur Vorwerk und Buchholz GmbH gelang eine spezielle Werbung in den neuen Medien.

Johnnie Walker - die verschiedenen Sorten haben ihre je eigene Qualität:

Der Red Label gilt als Durchschnitts-Whisky, währen der Black Label mindestens 12 Jahre in Holzfässern gereift ist und aus 40 Sorten zusammengesetzt ist, darunter Glendullan, Mortlach, Talisker und Cameron Bridge. Der Green Label ist ein Pure Malt, 15 Jahre gelagert und aus Caol Ila, Talisker, Linkwood und Craggamore zusammengesetzt und nur aus Malz-Whisky besteht. Gold Label ist 18 J. gelagert und enthält Clynelish, Royal Lochnagar und Talisker Whisky. Der Swing hat einen ovalen Flaschenboden und fällt bei Seegang auf Schiffen nicht um. Der Blue Label kam 1992 als teuerste Sorte auf den Markt und wird aus 16 sehr alten Destillaten gemischt. In den Jahren 2000 und 2005 erschienen limitierte Auflagen besonderer Blends.