Skip to Main Content »

  • Deutschlandweiter Versand

    pauschal nur 5€

  • über 3000 Artikel

    warten darauf entdeckt zu werden

  • 0172 495 45 05

    falls Sie eine Frage haben

 
Mein Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Bei Auswahl der Zahlart Vorauskasse erhalten Sie 3% Rabatt auf den Warenwert
Produkte vergleichen

Sie haben keine Gegenstände zum Vergleich.

 

You're currently on:

Schlumberger Sekt

Schlumberger Sekt

Die Sektkellerei Schlumberger

Die österreichische Sektkellerei Schlumberger wurde 1842 von Robert Schumberger gegründet. Dieser war Kaufmann und wurde in der berühmten Champagner-Kellerei „Ruinard Père et Fils“ in Reims in Frankreich zum Kellermeister ausgebildet. 1842 gründete er dann mit seiner Wiener Ehefrau Sophie Kirchner das eigene Unternehmen in Österreich in Voslau. Heute gehört die Sektkellerei Schlumberger mit Betrieben in Wien und Bad Voslau zum Underberg-Konzern.

Der Schlumberger Sekt

Der Schlumberger Sekt wird in vierjähriger Handarbeit nach der „Méthode Traditionelle“ hergestellt. Die Weintrauben werden im nördlichen Burgenland geerntet. Es wird ein Cuvée, d.h. eine Mischung verschiedener Weine unterschiedlicher Jahrgänge und Winzer, eine Assemblage, verwandt. Diesem werden der Tiragelikör und die Champagner-Hefe zugefügt. Nach der Abfüllung in Flaschen erfolgt die 2. Gärung, die Umwandlung in Alkohol und Kohlensäure bei 11° in Kellern 18 Monate gelagert. Danach kommen die Schlumberger Flaschen mit dem Hals nach unten in Holzgestelle und werden 32 x gerüttelt, d.h. jeweils um 1/8 gedreht und steiler gestellt. Dadurch löst sich die Hefe von der Flaschenwand und gleitet in den Flaschenhals. Dieses Verfahren war im 19. Jhdt. gefährlich, weil immer wieder Sektflaschen explodierten und die Rüttler verletzten. Heute ist das Verfahren durch entsprechend dickwandige Flaschen ungefährlich. Zum Schluss wir im Degorgement der Hefepfropf im Flaschenhals eingefroren und entfernt. Der „Kellerpunkt“ am Boden jeder Flasche garantiert für die Echtheit dieses Schlumberger Sektes.
Diese traditionelle Herstellungsmethode des Sekt ist an die Champagner-Tradition angelehnt. Bis Ende des 17. Jhdts. wurde auch in der Champagne stiller Wein getrunken, die der Mönch Dom Pérignon die 2. Gärung entdeckte.